Urknall

„Urknall“ – der Anfang von Allem, der Beginn des Neuen? Die Frage nach der Entstehung der Welt gehört zu den Urfragen der Menschheit.
Davon inspiriert präsentiert das Musikfestival Bern vom 3.-13. September 2015 wieder Konzerte zwischen alter und zeitgenössischer Musik an diversen Spielorten in der Bundesstadt. In über zwanzig Programmen tragen Berner Ensembles und Veranstalter ihre unterschiedlichen Ideen von Anfängen zusammen, interpretieren die biblische Schöpfungsgeschichte, befragen die Vorstellung des kosmologischen Urknalls und sammeln Ausdruckformen der ersten Liebe.

 

    

Artist in Residence 2015 Brian Archinal


Passend zum Motto „Urknall“ ist 2015 der Schlagzeuger Brian Archinal mit seinem Ensemble This | Ensemble That (ET | ET) Artist in Residence beim Musikfestival Bern. Im vergangenen Herbst wurde der gebürtige Texaner als Professor an die Hochschule der Künste Bern berufen. Studiert hat er bei Prof. James Campbell, Prof. Steven Schick und Christian Dierstein. Derzeit ist er Mitglied des Ensemble Nikel und regelmässig zu Gast bei kleineren und grösseren Ensembles in der Schweiz und im Ausland. Er interpretiert mit Begeisterung zeitgenössische Musik und experimentiert mit besonderen Aufführungskonzepten. Das Musikfestival bietet  ihm die Gelegenheit sich offiziell dem Berner Publikum zu präsentieren. Mit seiner Schlagzeugklasse der HKB und seinem Quartett Ensemble This | Ensemble That (ET | ET) wird er mehrere Projekte im Festivalprogramm mitgestalten. ET | ET sind neben Archinal die Schlagzeuger Victor Barcelò, Baschi Pfefferli und Miguel Àngel Garcìa Martìn. Die vier sind jung, charmant, experimentierfreudig und natürlich verdammt gute Musiker. Wir freuen uns auf sie!